In jedem Modul gibt es die M√∂glichkeit, eigene praktische, rituelle Erfahrungen zu der entsprechenden Thematik zu machen. Dies stellt die Basis dar. Es werden daf√ľr Themen aus dem eigenen Leben aufgegriffen und rituell damit gearbeitet. Dabei soll das Bewusstsein √ľber sich selber vertieft werden.

In jedem Modul werden theoretische Inputs zu den jeweiligen Themen gegeben, wie z.B. geschichtliche und kulturelle Hintergr√ľnde, Brauchtum, eigene Erlebnisse und Erfahrungen der leitenden Person, etc. Es werden dazu auch immer schriftliche Dokumente abgegeben.                       

Nach M√∂glichkeit werden rituelle Aspekte der entsprechenden Lebens√ľberg√§nge mit betroffenen Menschen praktisch veranschaulicht und ge√ľbt, z.B. Segnung eines Kleinkindes, Segensritual f√ľr eine schwangere Frau, Beziehungserneuerungs-Ritual eines Paares, etc.

Ritualwerkstatt: In Einzel- oder Gruppenarbeit werden zu m√∂glichen Lebens√ľbergangs-Situationen Rituale entwickelt, organisatorisch durchdacht, schriftlich festgehalten und danach im Plenum vorgestellt.

Vernetzung und Austausch: Es werden zu jedem Lebens√ľbergang verschiedene Elemente gesammelt und zusammengetragen, wie Symbole, Gedichte, Handlungen, Lieder, T√§nze, etc. Diese k√∂nnen via eines Logins auf die Website der Fachschule f√ľr Rituale zug√§nglich gemacht werden. Ebenfalls besteht auf diesem Weg das Angebot eines Forums, f√ľr den Austausch von aktuellen Fragen etc..

Praxisbegleitung danach: Nach der Ausbildungszeit geht es darum, das Gelernte anzuwenden. Mit ersten Auftr√§gen von Ritualbegleitungen sollen Erfahrungen gesammelt werden. Die Schule unterst√ľtzt diesen wichtigen Prozess danach in Form von Supervisionen und Intervision. Dies ist jedoch freiwillig und wird vor allem von denjenigen benutzt werden, die danach auch aktiv in der Ritualarbeit t√§tig sind.

...Einzelpersonen und Gruppen zu beraten und zu begleiten im Bereich von Lebensübergängen

...Willkommensfeiern, Initiationsrituale für Jugendliche, Hochzeiten, Trennungen und Abschiedsrituale sowie andere Übergangsrituale zu gestalten, entwickeln und zu kompetent zu leiten

Datenschutzerklärung / Impressum

Fachschule f√ľr Rituale, Susanna Maeder, Dachseggstrasse 3, 8630 R√ľti ZH, Tel. 055 525 89 81 / 076 565 33 77, E-Mail info@fachschule-rituale.ch

Webseite erstellt und unterhalten durch
Webagentur dynamic-duo webdesign/-publishing Uetikon am See